Türkei: Luftfahrt-, Raumfahrt- und Technologiefestival öffnet Tore

von Redaktion, 31 August, 2022
Beitrag auch als Audio-Podcast:

Am Dienstag eröffnete in der Türkei das größte Luftfahrt-, Raumfahrt- und Technologiefestival ihre Pforten. Enthusiasten und Technikfans können die neuesten technologischen Fortschritte hautnah erleben. 

Das Festival findet dieses Jahr zwischen dem 30. August und 4. September in der nördlichen Schwarzmeerprovinz Samsun statt. Das von der Stiftung Turkish Technology Team und dem Industrie- und Technologieministerium organisierte Teknofest-Schwarzemeer wird am Flughafen Çarşamba ausgetragen.

Im Rahmen des Festivals werden dem Besucher verschiedene Shows und Technologiewettbewerbe gezeigt, können Besucher dabei sogar selbst aktiv teilnehmen. Teilnehmende Unternehmen oder Universitäten stellen ihre heimischen Produkte wie Flugzeuge oder Elektrofahrzeuge vor.

Die Kunstflugstaffel der türkischen Luftwaffe, die Solo Türk und Turkish Stars, zeigen ihre Leistungen am Himmel von Samsun zur Schau. Einer der Hauptsponsoren der diesjährigen Teknofest-Großveranstaltung, der in Samsun ansässige Waffenhersteller CANiK, stellt ebenfalls seine neuesten Produkte vor, darunter das schwere Maschinengewehr CANiK M2 QCB.

CANiK tritt dabei mit den Tochterunternehmen UNIDEF und UNIROBOTICS sowie der Handelskette CANiK STORE auf einem eigenen Stand präsent sein. Highlight des diesjährigen Festivals wird jedoch ein Prototyp der Kampfdrohne Bayraktar Kızılelma („Roter Apfel“) sein, die zusammen mit den bereits aktiven TB-2 sowie Akıncı als Zuschauermagnet ausgestellt wird.  

Elif Ergin, Pilotausbilderin der unbemannten Kampfflugzeuge Bayraktar Akıncı und Bayraktar TB2, erklärte gegenüber der türkischen Presseagentur Anadolu (AA), dass sie Test- und Schulungsflüge im Akıncı-Flugtrainingszentrum durchführen werde, um die Leistungsfähigkeiten zu demonstrieren.

Zum Prototypen Kızılelma erklärte Ergin, dass dieses Modell der Öffentlichkeit zum ersten Mal gezeigt werde. Das Konzept zum Kampfflugzeug habe man im Mai 2021 fertiggestellt und ziele darauf ab, den ersten Testflug 2023 zu absolvieren.

Ergin weiter: „Die strukturelle Integrität der Kızılelma ist weitgehend abgeschlossen. Der mechanische und avionische Integrationsprozess wird fortgesetzt. Den Erstflug planen wir in den ersten Monaten des Jahres 2023.“

Ergin hob hervor, dass die Bayraktar Kızılelma neben einer hohe Manövrierfähigkeit auch bis zu fünf Stunden und bei einer Arbeitshöhe von bis zu 35.000 Fuß in der Luft bleiben könne. Die Kızılelma zeichne außerdem die kurze Start- und Landephase aus. Daher eigne sich die Kızılelma auch für kurze Start- und Landebahnen wie auf einem Trägerschiff. 

Kommentar