Akıncı B an türkische Luftwaffe übergeben

von Redaktion, 4 August, 2022

Baykar hat die ersten drei neuartigen zweimotorigen Bayraktar Akıncı B offiziell an die türkische Luftwaffe übergeben. Das unbemannte Kampfflugzeug (UCAV) Akıncı B gilt derzeit als die fortschrittlichste und anspruchsvollste Drohne der Türkei.

Am vergangenen Dienstag und Mittwoch übergab das türkische Unternehmen Baykar Technology laut dem türkischen Verteidigungsministerium insgesamt drei Bayraktar Akıncı B. Die Übergabe erfolgte mit einem Übergabeflug über den Flugtrainings- und Testzentrum in Çorlu bei Istanbul zum Luftwaffenstützpunkt in Batman, wo die Drohnen stationiert und vom 14. Drohnengeschwader eingesetzt werden sollen.

Bayraktar Akıncı B ist das Nachfolgemodell der Akıncı mit einer Motorenleistung von insgesamt 1500 PS. Mit der Erhöhung der Systemleistung kann die Drohne eine Höhe von über 13.000 Meter erreichen. Ferner wurde die Waffenlast gesteigert. Bei Ausdauer-, Höhen- und Hochgeschwindigkeitstests erreichte die B-Version neue Rekordwerte, so Baykar Technology.

Die Drohne kann aufgrund der erhöhten Waffenlast und neuen Aufhängegeometrien nun auch Marschflugkörper wie die CIRIT, L-UMTAS ASM, Gökdoğan AAM, Bozdoğan AAM, SOM ALCM sowie Abwurfbomben wie MAM-L und MAM-C aufnehmen. Die Akıncı wird gelegentlich auch als der große Bruder der Bayraktar TB2 bezeichnet, die als eines der erfolgreichsten Kampf- und Aufklärungsdrohnen ihrer Zeit gilt und dies in Einsätzen in Syrien, Libyen und in Bergkarabach unter Beweis stellte.

Laut Baykar Technology wird bereits ein Nachfolger der Akıncı B entwickelt. Akıncı C soll dann eine Motorenleistung von insgesamt 1900 PS haben.