Die türkische Opposition - Graue Wölfe im Schafspelz

von Redaktion, 5 September, 2022

Der türkische Oppositionsvorsitzende der CHP, Kemal Kılıçdaroğlu, sagte am Montag Wort wörtlich:

Ich bin ein viel besserer Idealist [Ülkücü] als Bahçeli, ich bin ein viel besserer Nationalist als Bahçeli.

Aus der TV-Sendung von FOX TV, Çalar Saat, vom 5. September 2022

Damit meinte Kılıçdaroğlu den Vorsitzenden der MHP; türkisch für „Partei der Nationalistischen Bewegung“, Devlet Bahçeli, dem Koalitionspartner der amtierenden AKP-Regierung von Recep Tayyip Erdoğan.

Es liegt wohl in der Natur der Dinge, dass die sogenannten "Grauen Wölfe", "türkischen Neonazis", "rechtsnationalislamistischen" Ungetüme (Eigenbezeichnungen der hiesigen Türkei-Experten), sprich Idealisten, dann zum Vorschein kommen, wenn die türkische Nation ihre Anwesenheit fordert.

Die türkische Oppositionspolitikerin Meral Akşener der IYI-Partei salbte sich mit den "Grauen Wölfen", wie auch der Oberbürgermeister von AnkaraMansur Yavaş (CHP) oder der OB von IstanbulEkrem İmamoğlu (CHP).

Wo man auch hinschaut, alles Graue Wölfe, die beim Wahlkampf ihr Schafspelz ablegen.

Kommentar