Uğur Mumcu und Şebnem Korur Fincancı geht gar nicht!

von Redaktion, 28 Oktober, 2022

Ceyhan Mumcu, der Bruder des ermordeten türkischen Journalisten Uğur Mumcu, erhebt schwere Vorwürfe gegen die Präsidentin des türkischen Ärzteverbandes (TBB) Şebnem Korur Fincancı: „Entweder Uğur Mumcu oder Şebnem Korur Fincancı. Beide gleichzeitig geht gar nicht!“

Şebnem Korur Fincancı: Ärztin oder Aktivistin?

In der Türkei ist die Präsidentin des türkischen Ärzteverbandes (TBB) Şebnem Korur Fıncancı nach einem TV-Interview festgenommen worden. Sie hatte in einem Interview behauptet, dass die Vorwürfe der Nutzung von Chemiewaffen durch die türkischen Streitkräfte gegen die Terrororganisation PKK stimmig seien. Das sei ihrer Meinung nach anhand der ihr vorgelegten Bilder und Videos ersichtlich.

Die nicht verifizierten Bilder und Videos kursieren seit geraumer Zeit, nach dem PKK-nahe Medien den Vorwurf erneut erhoben hatten, die türkische Armee setze bei ihrem Kampf gegen die PKK Chemiewaffen ein. Nach dem Şebnem Korur Fıncancı den Vorwurf erhob, folgten ihr damit auch die völkisch-kurdische Partei HDP sowie der Oppositionspolitiker Özgür Özel (CHP). Şebnem Korur Fıncancı erklärte im TV-Interview wörtlich:

Ich habe mich schon einmal damit befasst. Offensichtlich wurde ein toxisches Gas eingesetzt, das direkt auf das Nervensystem einwirkt. Es gibt viele verschiedene Arten von chemischen Waffen. Obwohl es verboten ist, es zu verwenden, sehen wir leider, dass es in Konflikten verwendet wird.
[...]
Im Zusammenhang mit der Genfer Konvention, die bei der Umsetzung internationaler Konventionen, den Einsatz chemischer Waffen verbietet, sollte im Falle einer solchen Behauptung, welche Art von Forschung auch durchgeführt werden sollte, im Einklang mit den Grundsätzen des Minnesota-Protokolls stehen.

Şebnem Korur Fincancı wurde dann am Mittwoch in ihrer Wohnung in Istanbul festgenommen. Bei der Durchsuchung wurden unter anderem Munition für ein Sturmgewehr sowie Pistolen und Dokumente gefunden. Ihr wird von der Generalstaatsanwaltschaft Verunglimpfung der Streitkräfte und Beleidigung des Landes sowie Terrorpropaganda vorgeworfen.

Ceyhan Mumcu: Fincancı stellt Gutachten wie Persilscheine aus

Schwere Vorwürfe erhebt unterdessen der Bruder des 1993 in Ankara ermordeten türkischen Journalisten Uğur Mumcu, Ceyhan Mumcu. Ceyhan Mumcu zufolge habe Şebnem Korur Fincancı bereits zuvor als Ärztin unbefugt Atteste und Gutachten erstellt, die weder wissenschaftlichen noch fachlichen Aspekten entsprochen hätten. Es seien Gutachten gewesen, die ideologisch bedingt oder mit unlauterer Absicht ausgestellt worden seien, so Mumcu.

Zwielichtige Rolle im Mordfall Mumcu

Des Weiteren erklärte Ceyhan Mumcu, dass Fincancı bereits während der Ermittlungsarbeit im Mordfall Uğur Mumcu Verdächtigen Gutachten auf Abruf erstellt habe, in der unter anderem behauptet wurde, dass die Verdächtigen von Polizei und Gefängniswärtern gefoltert worden seien. Mumcu sagte im TV-Interview, dass die Verdächtigen sich zusammen mit Dritten die Foltervorwürfe erdacht und Fincancı entsprechend mitgeteilt hätten. Das sei arrangiert gewesen, so Mumcu. So seien die Verdächtigen entlassen worden, damit auch die Ermittlungen ins Stocken geraten.

Rolle während der fingierten Mammutprozesse

In einem jüngsten TV-Interview erklärte Ceyhan Mumcu, Fincancı habe auch in Zusammenhang mit den Massenprozessen gegen die mutmaßlichen „Ergenekon-“ sowie „Balyoz-“ Verdächtige nach den 2000er Jahren, schwere Anschuldigungen erhoben und entsprechende Gutachten vorgebracht, die zu den unrechtmäßigen Verurteilungen geführt hätten.

Die bei den „Ergenekon“ und „Balyoz“ Prozessen verurteilten Militärs, Akademiker oder Journalisten wurden zwar nach Jahren freigesprochen und rehabilitiert, nach dem bekannt wurde, dass die Fethullah Gülen-Sekte als Parallelstaat die Gerichtsprozesse fingiert und gesteuert hatte, aber genau jene sind jetzt nach diesem Vorfall die ärgsten Kritiker von Şebnem Korur Fincancı, darunter der ehemalige Investigativjournalist der Oda TV Nedim Şener.

Vereinzelte Oppositionspolitiker stehen Şebnem Korur Fincancı bei

Innerhalb der türkischen Oppositionsparteien hatte sich unter anderem der Politiker Özgür Özel (CHP) für Şebnem Korur Fincancı eingesetzt und deren Meinungsfreiheit unterstrichen.

Ceyhan Mumcu zufolge müsse sich die Gesellschaft und vor allem die Oppositionspartei CHP ernsthafte Gedanken darüber machen, wofür und hinter wem sie stehe. Entweder hinter und mit Uğur Mumcu oder doch Şebnem Korur Fincancı. Beides gleichzeitig gehe jedoch gar nicht.

Kommentar