TOGG könnte den türkischen Markt beherrschen

von Redaktion, 27 September, 2022

Der Kaufpreis für das erste einheimische Elektroauto der Türkei, das in Gebze am 27. Dezember 2019 während der IT Valley vorgestellt wurde, steht relativ sicher fest. Es könnte der Automarke Türkiye's Automobile Joint Venture Group Inc. eine marktbeherrschenden Vorteil bescheren. 

Zwar gab es vereinzelte Aussagen zu den seit langem erwarteten Preisfestsetzung. Laut einem Bericht der Tageszeitung Dünya, in der über ein Interview mit dem Konsortiumsvorsitzenden Tuncay Özilhan veröffentlicht wurde, wird sie kaum unter der 900.000,- TL-Marke liegen. 

Tuncay Özilhan, Vorsitzender der Anadolu Group, einem der Partner der türkischen Automobile Enterprise Group (Togg), erklärte im Interview, dass das neue Elektroauto zu einem Preis angeboten werde, den die Bürger bezahlen könnten.

Laut Aysel Yücel von der Tageszeitung Dünya, weist diese Aussage darauf hin, dass der Preis eines Toggs unter 900.000 TL liegen wird. Denn die Steuerbasis für Fahrzeuge im Elektro-Segment liegen bei 10 Prozent Luxussteuer, in der auch die Togg gezählt wird. In diesem Segment beträgt der Luxussteuerrahmen bei maximal 700.000 TL. Mit 10 Prozent Luxussteuer und 18 Prozent Mehrwertsteuer, womit der Preis des Fahrzeugs voraussichtlich höchstens 900.000 TL betragen werde.

Sollte sich das bewahrheiten, könnte TOGG damit den Markt in der Elektromobilität dominieren. Ein vergleichbarer Stromer aus dem Hause Tesla kostet in der Türkei rund 2,5 Millionen TL, während ein EQC von Mercedes Benz mit Tesla gleich aufzieht.

Kommentar

Aktuelle News

vor 22 Stunden 2 Minuten veröffentlicht
vor 23 Stunden 48 Minuten veröffentlicht
vor 4 Tage veröffentlicht
vor 6 Tage 20 Stunden veröffentlicht
vor 6 Tage 21 Stunden veröffentlicht
vor 6 Tage 22 Stunden veröffentlicht